Drei Viltrox-Objektive in limitierter, roter Sonderedition

Der Fotozubehör-Hersteller Rollei veröffentlicht drei Viltrox-Festbrennweiten für den Fujifilm X-Mount in sattem Rot. Die Sondereditionen des Viltrox 23 mm AF F/1.4 X-Mount, des 33 mm AF F/1.4 X-Mount und des 56 mm AF F/1.4 X-Mount sind ab sofort erhältlich und auf 500 Stück limitiert. Das Viltrox 23 mm und das 56 mm kosten je rund 350 Euro. Das Viltrox 33 mm ist für circa 330 Euro erhältlich.

Viltrox 23 mm AF F/1.4 X-Mount

Alle drei Festbrennweiten arbeiten mit einem Autofokus-Schrittmotor (STM) und bieten eine hohe Lichtstärke mit einer maximalen Blendenöffnung f/1,4. Das gibt euch die Möglichkeit, bei schwachem Licht länger aus der Hand zu fotografieren und Motive, wie zum Beispiel Personen, vor einem unscharfen Hintergrund freizustellen. Damit eignen sich die drei Festbrennweiten vor allem für die Porträt-, Reportage- und Hochzeitsfotografie. Dank ihrer kompakten Abmessungen brauchen die Sondereditionen nur wenig Platz in der Fototasche.

Durch den Verlängerungsfaktor am APS-C-Sensor der Fujifilm X-Kameras ergeben sich folgende Brennweiten äquivalent zum Kleinbildformat: Das Viltrox 23 mm AF F/1.4 X-Mount entspricht umgerechnet 34,5 mm (KB) und richtet sich damit vor allem an Reportagefotografen. Mit umgerechnet 49,5 mm (KB) bietet das Viltrox 33 mm AF F/1.4 X-Mount eine Normalbrennweite und eignet sich damit neben Reportagen auch gut für Porträts. Das Viltrox 56 mm AF F/1.4 X-Mount entspricht mit umgerechnet 84 mm (KB) der klassischen Porträtbrennweite.